Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 12 (2017), Nr. 1     8. Mär. 2017
Int J Esthet Dent 12 (2017), Nr. 1  (08.03.2017)

Seite 90-99


Synergieeffekte von Natriumascorbat und Aceton beim Wiederherstellen der Verbundfestigkeit nach Schmelz-Bleaching
Boruziniat, Alireza / Manafi, Safa / Cehreli, Zafer C.
Ziel: Zu untersuchen, wie eine neue Natriumascorbat und Aceton enthaltende Testlösung bei der Wiederherstellung eines geschwächten adhäsiven Verbunds mit Schmelz unmittelbar nach dem Bleaching wirkt.
Material und Methode: Die Bukkalflächen extrahierter intakter menschlicher Prämolaren (n = 60) wurden gebleicht. Anschließend wurden die Zähne randomisiert sechs Gruppen zugeordnet, mit jeweils unterschiedlicher Vorbehandlung vor der adhäsiven Befestigung: Anwendung einer 10 % Natriumascorbatlösung in Aceton-Wasser 1-minütig (Gruppe 1) und 5-minütig (Gruppe 2); Anwendung einer 10 % wässrigen Natriumascorbatlösung 10-minütig (Gruppe 3); Anwendung von 100 % Aceton 10-minütig (Gruppe 4), keine Vorbehandlung (negative Kontrolle, Gruppe 5) und eine Gruppe (positive Kontrolle, Gruppe 6) mit ungebleichten Zähnen (n = 12). An jeder Probe wurden adhäsiv zwei Komposit-Mikrozylinder befestigt, um die Haftung unter Mikroscherkräften und das Ausfallverhalten zu untersuchen. Die Daten wurden mittels einfaktorieller Varianzanalyse sowie Tukey-post-hoc- und Chi-Quadrat-Test bei p = 0,05 ausgewertet.
Ergebnisse: In den Gruppen 1 und 2 ergab sich eine ähnliche Mikroscherhaftung wie in den Gruppen 4 und 6 (positive Kontrolle), die mittlere Mikroscherhaftung in den Gruppen 3 und 5 (negative Kontrolle) war ähnlich und signifikant geringer als in der positiven Kontrollgruppe.
Schlussfolgerung: Die nach dem Bleaching reduzierte adhäsive Verbundfestigkeit auf Schmelz kann mithilfe der Anwendung einer 10-%-Lösung von Natriumascorbat in Aceton-Wasser vor der adhäsiven Befestigung in der klinisch akzeptablen Zeit von einer Minute wieder auf das Niveau vor dem Bleichen gebracht werden.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export