Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 11 (2016), Nr. 4     25. Nov. 2016
Int J Esthet Dent 11 (2016), Nr. 4  (25.11.2016)

Seite 456-467


Minimalinvasive Tangentialpräparation für Keramikveneers
Imburgia, Mario / Canale, Angelo / Cortellini, Davide / Maneschi, Marco / Martucci, Claudio / Valenti, Marco
Die ästhetische Behandlung von Frontzähnen war schon immer eine besondere Herausforderung für den Zahnarzt. Aufgrund der Verbesserung zahnärztlicher Materialien sind viele restaurative Optionen wie Kompositrestaurationen, Vollkeramikkronen und Keramikveneers verfügbar. Die aktuelle Herausforderung in der rekonstruktiven Zahnmedizin liegt darin, sowohl exzellente ästhetische Resultate zu erreichen als auch die biologischen Strukturen weitestmöglich zu erhalten. Dank der Einführung hochfester ätzbarer Dentalkeramiken stehen Zahnärzten und Zahntechnikern Materialien und Verfahren zur Verfügung, mit denen sich die Ästhetik und Funktion minimalinvasiv wiederherstellen lassen. Vollkeramische Restaurationen und Adhäsivsysteme der neuesten Generation ermöglichen besonders bei Einzelzahnrestaurationen einen größeren Erhalt der vorhandenen Zahnhartsubstanz. In diesem Artikel wird eine tangentiale Präparationstechnik für Keramikveneers beschrieben.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export