We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Esthet Dent 11 (2016), No. 3     19. Sep. 2016
Int J Esthet Dent 11 (2016), No. 3  (19.09.2016)

Page 380-395, Language: German


Optische Integration von CAD/CAM-Materialien
Güth, Jan-Frederik / Magne, Pascal
Ziel: Untersucht wurde die optische Integration (OI) monolithischer CAD/CAMMaterialien bei vier verschiedenen Beleuchtungen unter Verwendung einer standardisierten, klinisch anwendbaren Methode.
Material und Methode: Es wurden 18 Inlays hergestellt und mit Glyzerin-Gel eingesetzt. Unter vier verschiedenen Beleuchtungen (direkte und indirekte Beleuchtung mit neutralweißem Licht, gekreuzt polarisiertes Licht und fluoreszenzanregendes Licht) wurden standardisierte Fotografien aufgenommen. Sechs Beurteiler bewerteten die "Sichtbarkeit" der Restaurationen mit einem OI-Score (OIS) (0 = schlechteste OI bis 4 = optimale OI). Der intakte Zahn diente als Kontrolle. Die Nullhypothese besagte, dass unterschiedliche Beleuchtungen die OI von CAD/CAM-Inlays nicht beeinflussen. Die Auswertung erfolgte mittels einfaktorieller Varianzanalyse und Scheffés Post-hoc-Test (p = 0,05).
Ergebnisse: Neutrallicht, direkte Beleuchtung: OIS zwischen 2,67 (IPS e.max CAD LT A1, ENAMIC A1) und 3,83 (IPS e.max CAD HT A1), Mittelwert 3,28 (±0,339). Neutrallicht, indirekte Beleuchtung: OIS von 1,00 (Paradigm MZ100 A1) bis 2,41 (ENAMIC A1), Mittelwert 1,88 (±0,598). Fluoreszenzanregung: OIS zwischen 0,75 und 3,25, Mittelwert 1,67 (±1,025). ENAMIC und VITA BLOCS Mark II zeigten unter Fluoreszenz die beste OI. IPS e.max CAD und Paradigm MZ 100 wiesen eine geringe, Lava Ultimate eine hohe Fluoreszenz auf. Die OI wurde von den unterschiedlichen Beleuchtungen beeinflusst.
Schlussfolgerung: Dieser Beitrag stellt eine einfache Methode für die zusätzliche Bewertung von CAD/CAM-Materialien vor, die in der täglichen Praxis angewendet werden kann. Alle Materialien zeigten unter direkter Beleuchtung mit neutralweißem Licht eine hervorragende OI. Die deutlichsten Unterschiede bei der OI zwischen Zähnen und untersuchten Materialien waren unter Fluoreszenzanregung zu beobachten.