We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Esthet Dent 11 (2016), No. 1     4. Mar. 2016
Int J Esthet Dent 11 (2016), No. 1  (04.03.2016)

Page 100-112, Language: German


Das Achteckmodell: Ein klinisches Werkzeug zur Bewertung marginaler Gewebsrezessionen
Atieh, Momen A. / Leichter, Jonathan
Das Achteckmodell ist ein klinisches Instrument zur Bewertung marginaler Gewebsrezessionen und zur Bestimmung der Schwierigkeit, eine Wurzeldeckung zu erzielen. Es wertet acht patientenbezogene und lokale Faktoren aus: die ästhetischen Erwartungen des Patienten, seinen Raucherstatus, die Breite des keratinisierten Gewebes, das Fehlen/ Vorliegen eines zervikalen Defekts, das interdentale Knochen- und Weichgewebsniveau, die Tiefe und Breite des Rezessionsdefekts und die Dicke des vestibulären Knochens. Das Modell wird als dreifarbiges Diagramm dargestellt, um die Kommunikation zwischen den Zahnärzten und mit den Patienten zu erleichtern. Weiterhin hilft es dem Zahnarzt, den Behandlungsplan in Bezug auf die Rezession und die ästhetischen Erwartungen des Patienten zu optimieren.