We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Esthet Dent 11 (2016), No. 1     4. Mar. 2016
Int J Esthet Dent 11 (2016), No. 1  (04.03.2016)

Page 34-54, Language: German


Monolithische CAD/CAM-Restaurationen und adhäsive Full-mouth-Rehabilitation zur Versorgung einer Patientin mit anamnestischer Bulimie. Die modifizierte Three-Step-Technik
Vailati, Francesca / Carciofo, Sylvain
Das Bewusstsein für dentale Erosionen ist mittlerweile bei vielen Zahnärzten vorhanden. Daher schlagen sie den Patienten oft bereits in der Anfangsphase dieser Erkrankung eine Behandlung vor. Die Betroffenen akzeptieren aber normalerweise keine Full-mouth-Versorgung, wenn der Zahnhartsubstanzverlust nur dem Arzt auffällt und ihre Ästhetik nicht beeinträchtigt ist. Die Patientenakzeptanz kann jedoch durch reduzierte Therapiekosten, vereinfachte Behandlungsabläufe und das Vorschlagen nichtinvasiver Adhäsivtechniken verbessert werden. Dieser Beitrag zeigt die Behandlung einer ehemaligen Bulimiepatientin. Die Behandlung folgte der modifizierten Variante der Three- Step-Technik und war nach fünf kurzen Terminen (einschließlich der Erstvorstellung) abgeschlossen. Es waren weder Zahnpräparationen noch eine Anästhesie erforderlich und die Gesamtkosten (Behandlung und Zahntechnik) konnten niedrig gehalten werden. Nach Behandlungsabschluss war die Patientin mit dem biologischen und dem funktionellen Ergebnis sehr zufrieden.