We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Esthet Dent 10 (2015), No. 2     4. June 2015
Int J Esthet Dent 10 (2015), No. 2  (04.06.2015)

Page 300-313, Language: German


Ethnische Zugehörigkeit und ästhetische Wahrnehmung der Zahnfarbe
Niaz, Dr. Muhammad Omar / Naseem, Mustafa / Elcock, Dr. Claire
Ziel: In dieser Studie sollte untersucht werden, ob Menschen mit unterschiedlichem ethnischem Hintergrund unterschiedliche Einstellungen zu dentaler Ästhetik haben und unterschiedliche Zahnfarben für ihr dentales Erscheinungsbild wählen. Außerdem sollte ermittelt werden, in welchem Verhältnis die Wahl, die der Zahnarzt oder der Patient trifft, zu dem steht, was der Patient als ästhetisch ansprechend empfindet.
Methode: Für diese analytische Querschnittstudie wurden 120 Studierende der Universität Sheffield (keine Studenten der Zahnmedizin) auf dem Campus als freiwillige Teilnehmer aufgenommen. Sie unterschieden sich im ethnischen Hintergrund, Alter, Geschlecht und akademischen Grad/Bildungsniveau. Die Freiwilligen wurden gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Dieser umfasste neun Einstellungsaussagen zu einer positiven oder negativen Wahrnehmung in Bezug auf die Zahnfarbe mit Antworten von "trifft vollständig zu" bis "trifft gar nicht zu" auf einer fünfstufigen Likert- Skala. Die Scores der einzelnen Aussagen wurden zum Einstellungsscore summiert. Außerdem wurde mithilfe eines Farbschlüssels und eines Gesichtsspiegels die ideale gewünschte, die wahrgenommene und die tatsächliche Zahnfarbe (Eigenbestimmung und Bestimmung durch den Untersucher) des Teilnehmers erhoben.
Ergebnisse: Es fand sich keine Assoziation zwischen der ethnischen Zugehörigkeit und dem Einstellungsscore. Allerdings waren der akademische Grad/das Bildungsniveau der Teilnehmer (p = 0,004, 95-%-Konfidenzintervall [95-%-KI]: 4,18 bis -0,82) und die ideale gewünschte Helligkeit der Zahnfarbe (p = 0,038, 95-%-KI = -3,53 bis -0,11) statistisch signifikant miteinander assoziiert. Es gab in allen ethnischen Gruppen eine starke Korrelation zwischen der eigenbestimmten und der professionell bestimmten Zahnhelligkeit mit einem Spearman-Rangkorrelationskoeffizienten von ρ > 0,6. Zwischen der idealen gewünschten und der tatsächlich wahrgenommenen Zahnfarbe fand sich in allen ethnischen Gruppen eine schwache Korrelation (ρ > 0,4).
Schlussfolgerung: In dieser Stichprobe ergab sich keine signifikante Assoziation zwischen dem ethnischen Hintergrund und der Einstellung zur dentalen Ästhetik in Bezug auf die Zahnfarbe. Ethnizität und dentale Ästhetik sind jedoch sehr vielschichtige Begriffe, deren vielfältige Aspekte gerade im Hinblick auf ihre gegenseitige Assoziation weiter untersucht werden müssen.