Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 10 (2015), Nr. 2     4. Juni 2015
Int J Esthet Dent 10 (2015), Nr. 2  (04.06.2015)

Seite 260-271


Überlebensrate von 110 Lithiumdisilikat-Kronen mit Federrandpräparation: Eine retrospektive Analyse
Valenti, Marco / Valenti, Alessandro
Ziel: Evaluierung der klinischen Bewährung von Lithiumdisilikat-Kronen mit Federrandpräparation über einen Zeitraum von neun Jahren.
Material und Methode: Insgesamt wurden 110 Lithiumdisilikat-Kronen, davon 40 (36 %) im Front- und 70 (63,7 %) im Seitenzahnbereich, mit Flusssäure und Silan oberflächenkonditioniert und mit Kunststoffzement befestigt. Die Nachbeobachtung erfolgte durch einen zweiten Zahnarzt. Die Daten wurden mittels Kaplan-Meier-Schätzer analysiert. Bei der klinischen Bewertung wurden die modifizierten Kriterien der California Dental Association (CDA) angewendet, nachdem alle Patienten zwischen Januar und April 2013 zu einer Nachkontrolle einbestellt worden waren.
Ergebnisse: Zwei Kronen hatten wegen Frakturen versagt und wurden ersetzt. An einem ersten Molar war ein Chipping aufgetreten, hier wurde die Keramikoberfläche poliert. Die 9-Jahres-Überlebenswahrscheinlichkeit betrug 96,1 %, bei einer Misserfolgsrate von 1,8 %.
Schlussfolgerung: In dieser retrospektiven Analyse wurden Einzelkronen aus Lithiumdisilikat-Keramik mit vertikal präparierten Restaurationsrändern über bis zu neun Jahre nachbeobachtet und zeigten eine niedrige klinische Misserfolgsrate.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export