Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 10 (2015), Nr. 1     9. Mär. 2015
Int J Esthet Dent 10 (2015), Nr. 1  (09.03.2015)

Seite 52-71


Fotografisch gestütztes prothetisches Design für die Frontzähne
Zaccaria, Massimiliano / Squadrito, Nino
In diesem Beitrag wird ein standardisiertes Protokoll für die Behandlung unästhetischer Frontzahnsituationen im Oberkiefer mithilfe einer klinisch und fotografisch geplanten Behandlungstechnik vorgestellt. Da unästhetische Situationen als pathologisch angesehen werden sollten, sollte hierfür auch eine diagnostische Hilfestellung vorhanden sein. Prothetische Maßnahmen zur Behebung ästhetischer Probleme dienen einer Verbesserung der Funktion und sollten daher als Therapie betrachtet werden. Daher muss auch ein progostisches Instrumentarium zur Verfügung stehen. Eine prospektive Studie wurde durchgeführt, um festzustellen, inwiefern Patienten bei den ästhetischen Änderungen einbezogen werden. Dabei wurde die Behandlung mit den Patienten zunächst nur mithilfe von Computergrafiken abgestimmt. Später wurden diese durch eine funktionelle und ästhetische Maske ergänzt, mit der die definitive Situation vor Behandlungsbeginn intraoral visualisiert werden konnte. Die Ergebnisse beider Techniken unterschieden sich signifikant voneinander. Die Hilfestellungen und Arbeitsschritte für die intraorale funktionelle und ästhetische Visualisierung mit einer Maske werden in diesem Artikel ausführlich beschrieben.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export