Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 9 (2014), Nr. 4     27. Nov. 2014
Int J Esthet Dent 9 (2014), Nr. 4  (27.11.2014)

Seite 434-445


Ästhetische Gesamtsanierung mit azellulärer Dermalmatrix
Clozza, Emanuele / Suzuki, Takanori / Engebretson, Steven P.
Die Behandlung multipler Rezessionsdefekte mittels eines Bindegewebstransplantats (CTG) ist eine Herausforderung. Die für das CTG vom Gaumen entnommene Gewebemenge ist für die Behandlung solch einer klinischen Situation möglicherweise nicht ausreichend. In diesem Fall werden alternative Transplantatmaterialien wie die azelluläre Dermalmatrix (ADM) bevorzugt, da sie unbegrenzt verfügbar sind. Im vorliegenden Artikel wird ein Fall präsentiert, bei dem der Ober- und Unterkiefer von multiplen Gingivarezessionen betroffen waren, die mittels ADM behandelt und bei einem 6-Monats-Follow-up kontrolliert wurden.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export