Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 9 (2014), Nr. 3     26. Sep. 2014
Int J Esthet Dent 9 (2014), Nr. 3  (26.09.2014)

Seite 398-407


Zeit- und Durchführungsplanung des Bleachings bei ästhetischen Rehabilitationen
Sibilla, Pietro / Cogo, Enrico / Turrini, Roberto / Calura, Giorgio / Fradeani, Mauro
Die Planung einer ästhetischen Rehabilitation stellt für den Kliniker und das Behandlungsteam eine Herausforderung dar, wenn die Zähne verfärbt sind. Behandlungsziel sollte sein, möglichst minimalinvasive Methoden anzuwenden und Materialien einzusetzen, die den Erhalt des Zahnhartgewebes ermöglichen. Wenn Verfärbungen an zu versorgenden oder benachbarten Zähnen vorliegen, muss das Zahnhartgewebe behandelt werden. Hierzu dienen ein Bleaching und die Versorgung mit Materialien, die das Management diverser klinischer Situationen, wie Farbunterschiede zwischen den Zähnen, ermöglichen. Dazu werden Restaurationsmaterialien benutzt, die einheitliche Ergebnisse in denjenigen Bereichen erbringen, in denen Verfärbungen maskiert werden müssen. Der Einsatz von Bleachingtechniken in Verbindung mit restaurativen Keramikmaterialien ermöglicht es, ausgezeichnete ästhetische Ergebnisse zu erreichen. In diesem Artikel wird beschrieben, wie ein Bleaching hinsichtlich der Zeitplanung in eine prothetische Behandlung integriert werden kann und welche Faktoren bei dem Zeitmanagement zu berücksichtigen sind.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export