Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 9 (2014), Nr. 1     6. Mär. 2014
Int J Esthet Dent 9 (2014), Nr. 1  (06.03.2014)

Seite 14-27


Direkte Kompositrestaurationen an den Frontzähnen: Herstellung der Symmetrie bei zentralen Schneidezähnen
Paolone, Gaetano
Bei direkten Frontzahnrestaurationen spielt insbesondere bei den zentralen Schneidezähnen die Symmetrie eine wichtige Rolle. Mithilfe von Silikonschlüsseln, die auf einem Wax-up basieren, kann der Behandler die palatinalen und inzisalen Bereiche aufbauen. Werden jedoch symmetrische Merkmale wie das approximale Emergenzprofil, die Beschaffenheit der Makro- und Mikrooberflächen sowie die Farbeigenschaften in der Freihandtechnik in der Praxis reproduziert, ist das Ergebnis oft nicht vorhersagbar. Im vorliegenden Artikel wird Schritt für Schritt eine Klasse-IV-Restauration beschrieben sowie ein einfaches Verfahren zur Reproduktion, Kontrolle und Korrektur von symmetrischen approximalen Konturen und Farbmerkmalen vorgestellt.
(Int J Esthet Dent 2014;9:14-27)
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export