Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 6 (2011), Nr. 4     12. Dez. 2011
Int J Esthet Dent 6 (2011), Nr. 4  (12.12.2011)

Seite 472-481


Wirksamkeit und Farbstabilität nach dem Bleichen von Zähnen mithilfe von Diodenlasern und drei unterschiedlichen Protokollen
Al Quran, Firas A. M. / Mansour, Yasar / Al-Hyari, Sabaa / Wahadni, Ahed Al / Mair, Lawrence
Beschreibung des Problems: Zwar gibt es Studien zur Wirksamkeit des Bleichens von Zähnen, doch es finden sich nur wenige Untersuchungen, in denen die Stabilität der Farbveränderung nach sechs Monaten Beobachtungszeit beschrieben wird.
Ziel: Diese Studie bewertete die Wirksamkeit dreier unterschiedlicher Protokolle zum Bleichen von Zähnen und die Stabilität der Farbveränderung über einen Zeitraum von sechs Monaten.
Material und Methoden: 60 Patienten wurden in drei gleich große Gruppen eingeteilt und erhielten ein durch einen Diodenlaser unterstütztes Bleaching mit 34 % Wasserstoffperoxid. Gruppe 1: In- Office-Laser-Bleaching. Gruppe 2: Im Abstand von zwei Wochen zwei In-Office-Laser-Bleachings. Gruppe 3: Dieselbe Behandlung wie in Gruppe 2, aber gefolgt von einem monatlichen Home-Bleaching über drei Monate. Die Zahnfarbe wurde viermal bewertet: vor dem Bleichen, direkt danach sowie drei und sechs Monate nach dem Bleichen.
Ergebnis: Alle Zähne zeigten nach sechs Monaten immer noch signifikante Farbveränderungen, aber sie waren weniger hell als direkt nach dem Bleichen. In Gruppe 3 war der Verlust an Helligkeit signifikant geringer als in Gruppe 2 und 1.
Schlussfolgerung: Wird das In-Office-Power-Bleaching mithilfe des Diodenlaser-aktivierten Wasserstoffperoxids mit einem Home-Bleaching über drei Monate kombiniert, ist diese Methode effektiv und die Farbveränderungen, die nach dem Bleichen bis zur 6-Monats-Kontrolle entstehen, sind deutlich geringer als bei einem In-Office-Bleaching alleine.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export