We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Esthet Dent 6 (2011), No. 3     4. Oct. 2011
Int J Esthet Dent 6 (2011), No. 3  (04.10.2011)

Page 352-365, Language: German


Ein einfacher Weg zur Planung der Implantatposition: Die "S-Technik"
Piano, Sergio
Die vorliegende Studie stellt eine Technik für die Optimierung der Positionierung von Implantaten vor. Für ein funktionell und ästhetisch befriedigendes Ergebnis ist eine korrekte Positionierung sowohl bei prothetisch korrekt als auch bei abgewinkelt inserierten Implantaten entscheidend.
Verschiedene Autoren schlagen aus diesem Grund den Einsatz einer diagnostischen und/oder chirurgischen Schablone bei der Planung der korrekten Implantatposition vor.
In der Praxis ist es oft nicht einfach, die Genauigkeit der Schablone vor dem chirurgischen Eingriff zu überprüfen. Eine einfache Methode, die "S-Technik", wird vorgeschlagen, um die Position der Implantate mithilfe von Metallstiften als radioopake Marker zu visualisieren. Dieses Hilfsmittel ist einfach herzustellen und für Behandler und Patient kostengünstig. Bei einigen Patienten lassen sich so auch Computertomografien und/oder zusätzliche Röntgenaufnahmen und die damit verbundene Strahlenexposition vermeiden.