We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Esthet Dent 6 (2011), No. 1     14. Mar. 2011
Int J Esthet Dent 6 (2011), No. 1  (14.03.2011)

Page 40-55, Language: German


Eine minimalinvasive Methode für die Wiederherstellung der Funktion und Ästhetik parodontal geschädigter Zähne
Ricci, Andrea / Ferraris, Federico
Mit einer Zahnbehandlung sollen ätiologische Faktoren eliminiert werden, Funktion und Ästhetik rehabilitiert und wenn möglich, die Vitalität und Substanz der natürlichen Zähne erhalten werden. Nach dem Verlust der parodontalen Abstützung infolge einer Parodontalerkrankung kann es notwendig werden, die restlichen Zähne zu verblocken, um ihre Stabilität zu verbessern. Manchmal muss auch die Morphologie modifiziert werden, um das definitive ästhetische Ergebnis zu optimieren. Viele parodontal behandelte Zähne müssen anschließend prothetisch versorgt werden, wobei oft ein erheblicher Verlust an Zahnsubstanz entsteht. Bei diesem Vorgehen ist häufig eine endodontologische Behandlung der restlichen Pfeilerzähne erforderlich, um den nötigen Platz für die geplante Restauration zu erhalten.
Ähnliche Ziele könnten jedoch auch mit einer alternativen Therapie erreicht werden. Dabei werden die ästhetische Rehabilitation der Zähne und der Verschluss der interproximalen Bereiche mit Komposit realisiert. In diesem Artikel wird ein alternatives Protokoll vorgestellt, mit dem das funktionelle und ästhetische Ergebnis von parodontal behandelten Zähnen optimiert werden kann. Die häufigste Komplikation ist in solchen Fällen die größere Länge der klinischen Krone. Es wird eine konservative Vorgehensweise gewählt, die im Wesentlichen darauf abzielt, die restlichen Zähne zu stabilisieren und ihre Vitalität zu erhalten sowie das bestmögliche ästhetische Ergebnis zu erreichen.