We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Int J Esthet Dent 6 (2011), No. 1     14. Mar. 2011
Int J Esthet Dent 6 (2011), No. 1  (14.03.2011)

Page 10-22, Language: German


Bio-Emulation: Biomimetische Emulation der Natur mithilfe einer histoanatomischen Vorgehensweise: Strukturelle Analyse
Bazos, Panaghiotis / Magne, Pascal
Umfassende Kenntnisse der histoanatomischen Strukturen des natürlichen Gebisses und seiner dynamischen Interaktion mit dem Licht eröffnen dem Behandler strategische Vorteile bei der optischen Integration einer definitiven Versorgung. Im ersten Teil dieses Artikels werden Erkenntnisse zum dreidimensionalen koronalen Aufbau der natürlichen Zähne vermittelt. Außerdem wird dargelegt, wie dieses Wissen in der klinischen und restaurativen Arbeit genutzt werden kann.
Im Wesentlichen geht es hier darum, histoanatomische Beziehungen zu identifizieren und erklärend zu beschreiben: die Sigmoid-Kurve (konvexer Schmelz/ konkaves Dentin), die Unterscheidung zwischen der Schmelz-Dentin-"Grenze" (DEJ, visuelles Interface) und dem Schmelz-Dentin-"Komplex" (DEC, funktionelle Interphase) und die strukturelle Signifikanz des DEC-Erhalts.