Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 5 (2010), Nr. 2     29. Juni 2010
Int J Esthet Dent 5 (2010), Nr. 2  (29.06.2010)

Seite 180-196


Die Planung von Implantaten in der ästhetischen Zone mithilfe eines neuen 3D-Navigationssystems
Rossi, Roberto / Morales, Regina Santos / Frascaria, Massimo / Benzi, Riccardo / Squadrito, Nino
Die computergeführte Implantatchirurgie wird in der Praxis allmählich zur klinischen Realität. In den letzten Jahren wurde sogar die "Computer Aided Implantology Academy" gegründet. Darin zeigt sich der Stellenwert der geführten Implantatchirurgie. Für die Planung von chirurgischen Eingriffen und prothetischen Rekonstruktionen sind unterschiedliche Navigationssysteme erhältlich. Sie ermöglichen es dem Chirurgen und dem Prothetiker, ein Behandlungskonzept zu erstellen und im Team eine festsitzende Versorgung zu planen, die zum Zeitpunkt des Eingriffs minimalinvasiv und vorhersagbar eingegliedert werden kann. In diesem Artikel wird der Nutzen dieser Planung in der ästhetischen Zone untersucht, in der Perfektion besonders zählt.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export