Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 5 (2010), Nr. 2     29. Juni 2010
Int J Esthet Dent 5 (2010), Nr. 2  (29.06.2010)

Seite 148-165


Das Problem der unzureichenden Sichtbarkeit der Schneidekanten: Ein Fallbericht
Castillo, Rodrigo
Wenn Patienten zum Zahnarzt kommen, haben sie sehr häufig den Wunsch nach einer Verbesserung der fazialen Ästhetik. Wenn die idealen Verhältnisse zwischen den Zähnen und dem Weichgewebe wiederhergestellt worden sind, wird meist auch das natürliche Erscheinungsbild verbessert. Ein jugendliches Aussehen zeichnet sich durch die Sichtbarkeit der Inzisalkanten aus. Mit zunehmenden Alter nimmt die Sichtbarkeit der oberen Schneidekanten allmählich ab, und die unteren Schneidekanten treten deutlicher hervor. Aber auch jüngere Menschen können ein solches nicht altersgerechtes Aussehen haben, das zusätzlich durch andere Faktoren negativ beeinflusst werden kann. Im vorliegenden Fall wird die Verbesserung und Verjüngung eines unästhetischen Lächelns bei einer jungen Frau durch eine restaurative Behandlung gezeigt.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export