Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 15 (2020), Nr. 2     13. Juli 2020
Int J Esthet Dent 15 (2020), Nr. 2  (13.07.2020)

Seite 216-230


Ein Jahrzehnt Socket-Shield-Technik: Schritt-für-Schritt-Protokoll für die partielle Extraktionstherapie
Gluckman, Howard / Du Toit, Jonathan / Salama, Maurice / Nagy, Katalin / Dard, Michel
Seit der Einführung der Socket-Shield-Technik durch Hürzeler und Mitarbeiter sind 10 Jahre vergangen. Seitdem hat sich viel weiterentwickelt bei dieser partiellen Extraktionstherapie, bei der die eigene Zahnwurzel des Patienten zum Erhalt des Parodonts und periimplantären Gewebes eingesetzt wird. Im vorliegenden Artikel werden Spezifikationen, Arbeitsschritte, Instrumente und Verfahren diskutiert, die das Ergebnis umfangreicher Erfahrungen bei der Verfeinerung der Socket-Shield-Technik sind, wie wir sie heute kennen. Ein zuverlässiges und reproduzierbares Protokoll ist eine zwingende Voraussetzung für den Ersatz eines Zahns in der ästhetischen Zahnmedizin. Zudem hilft das standardisierte Protokoll dabei, prozedural konsistente Daten zu dieser Technik zu publizieren. Erläutert wird ein reproduzierbares Schritt-für-Schritt-Protokoll für die Socket-Shield-Technik bei einer Sofortimplantation mit Sofortprovisorium als Ersatz für einwurzelige Zähne.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export