Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
International Journal of Esthetic Dentistry  (Deutsche Ausgabe)
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Esthet Dent 14 (2019), Nr. 4     9. Dez. 2019
Int J Esthet Dent 14 (2019), Nr. 4  (09.12.2019)

Seite 450-463


Parodont und adhäsive Keramikrestaurationen: Schlüsselaspekte zur Vermeidung gingivaler Probleme
Lobo, Maristela / de Andrade, Oswaldo Scopin / Barbosa, João Malta / Hirata, Ronaldo
Unabhängig davon, ob die Patienten intakte oder restaurierte natürliche Zähne, implantatgetragene Restaurationen oder andere Arten von Zahnersatz haben: Die Stabilität und Gesundheit ihrer parodontalen Gewebe sollte ein selbstverständliches Grundanliegen in der Zahnmedizin sein. Ziel dieses Beitrags ist es, die parodontalen Schlüsselaspekte zu diskutieren, die bei der Durchführung adhäsiver oraler Rehabilitationen mit Keramikrestaurationen unterschiedlicher Dicke zu beachten sind. Weiterhin wird die Bedeutung der einzelnen Schritte für die langfristige Bewährung des Behandlungsergebnisses unter parodontalen Gesichtspunkten gezeigt. Der Artikel liefert einen Überblick über die Grundprinzipien der Parodontologie, die direkt oder indirekt für adhäsive Keramikrestaurationen Bedeutung haben, und erläutert ihre klinische Relevanz.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export